München im Stiftungsfrühling mit der Deutschen Stiftung Kinderdermatologie

23.03.2013 16:08

MÜNCHEN - 23. März 2013 – Mit der Veranstaltung "Münchner Stiftungs Frühling (MSF)" haben die Stiftungsverwaltung der Landeshauptstadt München und die Münchner Kultur GmbH als Initiatoren eine große Plattform für Stiftungen geboten, ihr buntes soziales Engagement allen Münchner Bürgern vorzustellen. Die Deutsche Stiftung Kinderdermatologie war dabei.


Vom 15. bis 22. März 2013 wurde erstmals der Münchner Stiftungs Frühling (MSF) veranstaltet. Rund 200 Stiftungen und Partner präsentierten sich dabei erfolgreich der Öffentlichkeit. Oberbürgermeister Christian Ude eröffnete am 14. März feierlich den Münchner Stiftungs Frühling (MSF).

Zum Münchner Stiftungs Frühling stellte sich die Deutsche Stiftung Kinderdermatologie, sinnlich umrahmt von Musik und Kunst, in der Galerie Braun-Falco den Münchner Bürgern vor. Dr. Michael Huesmann, stv. Vorsitzender der Stiftung, informierte mit einem Vortrag über die aktuelle Stiftungsarbeit. Eine große Anteilnahme der Teilnehmer zeigte sich an der Problematik, dass hautkranke Kinder keine gesundheitliche Versorgung haben, wie es längst für Erwachsene üblich ist. Eine spezielle Forschung, Versorgung in Kliniken und Praxen fehlt in Deutschland. Im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern wie England oder Frankreich. Die Münchner Bürger knüpften erste Kontakte mit der Stifterin Frau Dr. Nicole Inselkammer und ihrer Stiftung. Das lateinamerikanische Gitarrensolokonzert der Künstlerin Hannah Weimel umrahmt, von den Gemälden des kolumbianischen Künstlers Christian Adolfo Jaramillo Vargas, fand ebenso regen Zuspruch.