BesonderHaut

Am 05.09.2017 gab die Schauspielerin Veronica Ferres gemeinsam mit dem Vorstand der DSK, Frau Dr. Nicole Inselkammer, sowie Prof. Dr. Kathrin Giehl, Oberärztin und Leiterin des Zentrums für seltene und genetische Hautkrankheiten am Klinikum der Universität München, den Startschuss für das Hilfsprojekt BesonderHaut. Ebenfalls dabei war Christina Jäger, neben Prof. Giehl Co-Initiatorin des Projektes. 

Durch die Implementierung von BesonderHaut in die Stiftungsarbeit erweitert die DSK die Unterstützung von Kindern mit seltenen und genetischen Hautkrankheiten nun auch auf das Spektrum sozialer Aspekte und Persönlichkeitsentwicklung.

“Wir wollen Kindern mit seltener Hauterkrankung wieder ein Lächeln schenken”, sagt Dr. Nicole Inselkammer, Stiftungsgründerin und Vorstandsvorsitzende der DSK.

Von Links: Prof. Kathrin Giehl, Dr. Nicole Inselkammer, Veronica Ferres, Christina Jäger.

Veronica Ferres: "Kinder und Jugendliche mit schweren Hautkrankheiten sind in ihrem Selbstwert stark belastet und der Alltag ist für die Familien sehr erschwert. Ich freue mich, den Startschuss für das Hilfsprojekt BesonderHaut geben zu dürfen."

Mit ihrem Projekt BesonderHaut möchte Prof. Kathrin Giehl minderjährigen Patienten mit schweren, teils genetisch bedingten Hautkrankheiten und ihren Familien unbürokratische Hilfe zukommen lassen, denn viele von ihnen werden von ihrer Umwelt aus Unwissenheit und Angst vor Ansteckung stigmatisiert und ausgegrenzt. Ziel ist u.a. die Verbesserung der Inklusion in die Gesellschaft und die Unterstützung bei der Persönlichkeitsentwicklung der Kinder und Jugendlichen. „Wenn seinem Kind eine sehr seltene Hautkrankheit diagnostiziert wird, ist man als Eltern völlig verzweifelt, weil es so gut wie keine Erfahrungswerte und Referenzfälle gibt“ so Christina Jäger. Deshalb setzen wir uns für den Aufbau von Patientenregistern ein. Dadurch können neue Erkenntnisse über die jeweiligen Krankheiten gesammelt werden“ erklärt Prof. Kathrin Giehl. Außerdem werden sich betroffene Familien auf einer Patientenplattform austauschen und damit gegenseitig helfen können.

Weitere Informationen unter: www.besonderhaut.de